Smoking – Cruel Reell – Weinprobe

Cruel Reell  Weinprobe  preview

567 MB – 1920*1080 – mp4 – 00:15:01

D ie Degustation des vom Sklaven mitgebrachten Weines wird von Expertinnen durchgefuhrt – der wunderschonen Goddess und mir. Der Vorgang des Verkostens verlauft in mehreren Phasen.
Zuerst erfolgt d ie Beurteilung durch das Auge. Schutten Sie den Wein mit voller Wucht in d ie Sklavenvisage, um zu sehen, ob sich “Tranen” bilden.
Nach der visuellen Wahrnehmung kommt d ie Beurteilung durch d ie Nase. Dazu ziehen Sie d ie Rotze aus der tiefsten nasopharyngealen Gegend hoch und spucken Sie sie zusammen mit dem Wein in den lebenden Topf vor Ihnen.
Im Anschluss folgt d ie Beurteilung durch d ie Zunge. Schwenken Sie den Wein so heftig, dass er sich uber den gesamten wunden Sklavenkorper verteilt – samt Boden. Anschliessend muss das wimmernde Etwas den kostbaren Tropfen von den Dielen aufschlurfen.
Der Abgang. Diese Phase dient zur Beurteilung des nachdauernden Eindrucks. Nutzen Sie dazu einen Kieferspreizer, um dem Probanden auch den vollen Geschmack in Mund – und Rachenbereich spurbar werden zu lassen, und schenken Sie d ie gesamte Flasche ein. Je nachdem wie lange das Gurgeln zu horen ist, spricht man von einem langen oder kurzen Abgang.
WINE TASTING / The tasting of the wine brought by the slave is done by experts – the beautiful Goddess and me. The process of tasting goes through several stages.
First of all, the evaluation is done by eye. Pour the wine into the slave’s face with full force to see if “tears” form.
After the visual perception, the evaluation comes through the nose. To do this, pull up the snot from the deepest nasopharyngeal area and spit it into the living p*t in front of you along with the wine.
Afterwards the evaluation by tongue follows. Swing the wine so violently that it spreads over the entire sore slave body – including the floor. Afterwards the whimpering thing must slurp the precious drop from the floorboards.
The finish. This phase serves to assess the lasting impression. Use a jaw spreader to let the test person feel the full taste in the mouth and throat area and pour the entire bottle. Depending on how long the gargling can be heard, one speaks of a long or short finish. (GERMAN CLIP)

CLICK HERE TO WATCH ONLINE OR DOWNLOAD FROM K2S.CC